Montag, 27. Juli 2009

Walnüsse .....

kann frau nicht nur essen, sie eignen sich auch supergut zum Färben. 

Eine Freundin brachte mir einen Leinenbeutel  mit noch grünen Walnüssen. Sie weiß, dass ich gern experimentiere. Ein alter Topf musste her und die Walnüsse durften ca. 1 Stunde köcheln. Die vorbereitete Wolle habe ich mit Knoten abgebunden und in den  Farbsud gelegt. Der untere Strang bekam das erste Bad. Er ist auch dunkler, eher braun, geworden. Der obere Stang bekam als zweiter sein Bad und ist eher grünlich geworden. 


Die hellen Stellen, die durch das Abbinden entstanden sind, waren mir dann aber doch zu langweilig und so habe ich die Wolle noch einmal mit Säurefarben überfärbt. Der grün-blaue Strang gefällt mir sehr gut. Der andere hat nicht unbedingt meine Farben, aber ab und an braucht frau ja auch etwas zum Verschenken. 

Habt ganz lieben Dank für eure Kommentare zu meinen gefilzten Sachen. Eigentlich sollte es heute weitergehen, aber irgendwie lockte das Spinnrad und damit konnte ich wunderbar meinen Tag verbringen. 


Kommentare:

Ann hat gesagt…

Oh die wolle sieht aber super aus...und spinnen kannst du auch noch...ich will das unbedingt auch mal machen. Ich bin aber sehr anfällig für neue virus-sachen!!
liebe grüsse ann

Knuddelwuddel hat gesagt…

HuhU!

Also ich finde beide sehr gelungen.
Die Farbkombi hat was ...

Liebe Grüße
Annette

Angelika hat gesagt…

Ich finde auch beide sehr gelungen :-)

Kirstin hat gesagt…

Wow, Petra! Ich bin total verblüfft. Mit Walnüssen färben? Hammer! Und wie toll die Stränge geworden sind. Mit gefallen BEIDE supergut, denn der zweite ist farblich genau MEIN Ding ;o) Auf viele weitere erfolgreiche Experimente, liebe Petra!

Grüzli, Kirstin

frau wo aus po hat gesagt…

sehr schön geworden ... auch der rosenrot-braune!

hat die säurefarbe eigentlich den doch etwas gewöhnungsbedürftigen walnussgeruch vertrieben?

grüße von hier zu dir,
g.

Martina hat gesagt…

Hallo Petra,

ist toll geworden die Farbe. Walnußschalen mußt du aber nicht kochen, mit denen kannst du eine Kaltfärbung machen. Einfach die Schalen ins Wasser legen und die Wolle dazu. Immer wieder mal umrühren und schauen ob die Farbe gefällt, also experimentieren :-).

Lieben Gruß
Martina

Rosenfee hat gesagt…

Wow,schön geworden..ich mag beide Stränge!!!
Sind Dir gut gelungen!!!
Liebe Grüsse von Patricia(der zweite Bluebell lockt...hibbel)

Fadenstille hat gesagt…

Ach, sind die Beiden schön, wozu Walnüsse nicht alles gut sind...
So sieht man mal, der Zufall bringt die schönsten Ideen ans Licht.
Liebe Grüße Anett

Strickstube hat gesagt…

Liebe Petra
Wooooow, sehr schön ist deine Walnussfärberei geworden. Das wird in meiner Färberküche auch bald in *Arbeit* genommen :-)

Liebe Grüsse
Hilde

roswitha hat gesagt…

Wow, tolle Farben! Mir gefällt die braun-rose sehr gut!

Liebe Grüsse
Roswitha

Julianna hat gesagt…

Liebe Petra,

Das hab ich auch nicht gewusst, das man mit Walnüssen färben kann.Mann lernt ja nie aus.
Die Strängen sind ja sehr schön geworden, besonders die Untere gefällt mir gut.

LG, Julianna

www.figino.designblog.de hat gesagt…

Wow, die sehen wirklich schön aus! Vorallem das blaugrüne hätte meinen Geschmack auch sehr getroffen!
Liebe Grüsse

eve

Eva-Maria hat gesagt…

Hallo Petra,
ir gefallen beide Stränge sehr gut.
Liebe Grüße
Eva-Maria

barbaras-wollmobil hat gesagt…

mensch ist das ne tolle Färbung *schwärm*
liebe grüsse Barbara

Netty hat gesagt…

Beide Stränge sind Dir super gelungen! Und das Frau mit Walnüssen färben kann, ist mir auch völlig neu. Aber man lernt ja nie aus.
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Verstricken der Wöllekens und freu mich schon auf Fotos.

Ganz liebe Grüße
schickt Netty

Tanu hat gesagt…

Ich finde beide Stränge gut.
Liebe Grüße

Tanu