Freitag, 18. September 2009

Ein wenig missglückt....


ist mein Eigenentwurf. Ein ganz einfaches Tuch sollte es werden und ist es auch geworden, Das zum Abschluß gestrickte Muster hatte einen "Zehner-Rapport". Trotzdem ist das Tuch irgendwie asymmetrisch geworden. Nicht viel, aber mich stört es doch. Ribbeln ist bei der verwendeten Wolle aber nicht drin gewesen. Ihr könnt auf dem zweiten Foto erkennen, dass sich das Material dafür nicht eignet.

Da ich die Farben mag, werde ich es trotzdem tragen. Ich denke, wenn es um den Hals geschlungen ist, sieht frau das Ungleiche nicht. Verbraucht habe ich fast das gesamte 100 g-Knäuel. Nur ein paar Meter sind übrig geblieben.




Material: Fame trend 75/25 Sockenwolle
420 m/100 gr
aus meinem Wolleinkauf aus Schweden

Heute Abend ist Schafnasentreffen bei mir. Ich freue mich schon sehr darauf und melde mich deshalb schon jetzt fürs Wochenende ab. Morgen und auch am Sonntag soll das Wetter noch recht schön bleiben und da habe ich mir vorgenommen, nicht mehr viel am PC zu sitzen.

Mit dem folgenden Gedicht möchte ich mich für eure lieben Kommentare bedanken und euch ein wunderschönes Wochenende wünschen

Warum Freunde wichtig sind!?

Freunde sind wichtig
zum Sandburgen bauen,
Freunde sind wichtig
wenn andre dich hauen.
Freunde sind wichtig
zum Schneckenhaus suchen,
Freunde sind wichtig
zum Essen von Kuchen.
Vormittags, abends
im Freien, im Zimmer.
Wann Freunde wichtig sind?
Eigentlich immer.

Nicht, dass ihr auf die Ideen kommt, das Gedicht wäre von mir. Ich weiß nur nicht woher ich es habe bzw. wer es geschrieben hat, deshalb ist kein Verfasser benannt. Wenn ihr einen Tipp habt, werde ich es nachtragen.


Kommentare:

Julianna hat gesagt…

Liebe Petra

Das Gedicht ist von Georg Bydlinski

ich finde deinen Schal richtig schön und kuschelig. Ärgere dich nicht zuviel darüber. Er schaut toll aus.

ein schönes Wochenede, Julianna

rena hat gesagt…

nicht immer muss alles perfekt sein und kann dennoch beeindrucken :)

ein fröhliches schafnasentreffen und ein schönes wochenende wünsch ich dir,

slg rena

Babs hat gesagt…

Liebe Petra,

es fällt wahrscheinlich vor Allem Dir auf und da auch ich eher perfektionistisch veranlagt bin, kann ich Dich einerseits verstehen, andereseits fällt es beim Tragen sich er nicht auf dass es nicht ganz symmetrisch ist. Ich finde es sieht schön kuschelig aus und die Farben sind wunderbar harmonisch, also ein gelungenes Werk.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Babs

Perleszauberwolle hat gesagt…

Hallo Petra,

das Tuch sieht klasse aus. Gratuliere.....

Viel Sapß beim Tragen.

Liebe Grüße,
perleszauberwolle

Rosenfee hat gesagt…

Oh weh,das kenn ich.Über solche Sachen ärgere ich mich auch.
Einmal hat mein Mann gesagt:Du willst immer alles perfekt haben,aber wenn wir mal irgendwo sind wo es nicht so ist dann ist es plötzlich urig,rustikal und hat Charme.
Also liebe Pe,Dein Tuch sieht wunderschön und
kuschelig aus wie ich finde,und sieh die leichte Asymetrie einfach als Charme,das gibt es nur einmal,und Du hast es.
Ich hoffe,Du hattest ein fröhliches Treffen und wünsche Dir ein wunderbares Wochenende
Ganz liebe Grüsse von Patricia

Katarina hat gesagt…

Liebe Petra,
ärgere dich doch nicht über die leichte Asymmetrie (die ich übrigens nicht sehen kann)! Das Tuch ist so wunderschön, du darfst es wirklich mit Stolz tragen.
Ich wünsche dir ein schönes Schafnasen-Wochenende und schicke dir
herzliche Grüsse,
Katarina

Sockenwonderland hat gesagt…

Also ehrlich, ich kann da nix ungleichmäßiges erkennen und deshalb würde mich das gar nicht stören. :-)

LG
Linda

Heika hat gesagt…

Hallo Pe,

du hast recht, wenn das Tuch um den Hals geschlungen ist, sieht keiner mehr, ob ein Zipfel länger ist oder nicht. Also du kannst es auf jeden Fall tragen.

LG Heike

Kirstin hat gesagt…

Liebe Petra :o)

Also, WAS soll denn dieses traumhafte Tuch entstellen? Da iss nix mit asymmetrisch, es ist wundervoll, wie es ist! Einzigartig gestrickt!

Ganz, ganz liebe Grüße
Kirstin

Tanu hat gesagt…

Mir gefällt das Tuch.
Liebe Grüße

Tanu