Sonntag, 17. Januar 2010

Es ist angerichtet .....

nicht für uns, sondern für die
Vögelein. Ziemlich lang schon liegt eine
Schneeschicht auf den schönen
Dingen, die wir für sie im Garten haben stehen lassen.
(Die Fruchtstände der Blumen schneide ich erst im Frühjahr zurück)
Deshalb wurden schon am vergangenen Wochenende
die Vogelhäuser geputzt und befüllt.
Heute war endlich noch eine
leckere Mahlzeit für sie
durchgehärtet.



Ich weiß, es ist nicht die hygienischte Variante, deshalb
wird diese Futterstelle auch mindestens
einmal am Tag gesäubert. Auch gibt es unterschiedliche
Einstellungen zum Füttern der Vögel im Winter.
Dies ist halt meine!

Heute schneit es den ganzen Tagt unaufhörlich. Ich finde das schön. War doch der Schnee, der zur Zeit unser Landschaftsbild ausmachte, schon sehr, sehr schmutzig. Jetzt ist wieder alles wie von Puderzucker überzogen.

Immer am Sonntag, habe ich mir überlegt, werde ich ab heute einen schönen Spruch oder ein schönes Gedicht posten. Hier nun der erste Spruch, der mir sehr gut gefallen hat:

Man muss
als Zwerg
das tun, was
die Riesen
nicht können!
Niki Lauda (österr. Rennfahrer und Unternehmer)

In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Sonntag, und irgendwie sind wir doch alle Zwerge!

Kommentare:

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Petra,
da würde ich als hungriges Vöglein auch nicht länger drumherum fliegen, sondern mich gleich auf so eine herrlich angerichtete Leckerei stürzen...
Danke für dieses schöne Foto...und das Gedicht ist wahrlich wahr!!!
Bei uns schneit es seit gestern wieder, alles ist zugedeckt, es sieht so ruhig aus...erhaben...

Liebe 'Sonntagsgrüße schickt Dir Traudi

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Diesen liebevoll hergerichteten Futterplatz würde ich auch anfliegen, wäre ich ein Vögelein. Ich finds auch total in Ordnung wenn man bei Dauerfrost oder geschlossener Schneedecke füttert.
Liebe Grüsse
Dany

Silvia hat gesagt…

Hallo Petra
ich habe dieses Jahr die Vögel auch gefüttert denn so einen Winter wie diesen gab es hier schon eeeeeeewig nicht mehr und die ganzen Nachzuchten der letzten gut 10 Jahre haben garnicht mehr gelernt das man im Winter mühselig Futter suchen muss da es meist zu Weihnachten hier satte 10-15 Grad hatte u sogar die Krokusse schon schoben.Dieses Jahr liegt alles unter Schnee oder Eis und ich finde wer die Natur erhalten möchte muss eben grad auch in schwierigen Zeiten da etwas für tun.
Den Futterstern find ich übrigens sehr schön, was sich auch prima eignet u von Meisen geliebt wird sind kleine Tontöpfe(Bastelartikel) gefüllt mit dieser Masse die du nun im Stern hast u dann aufgehängt.
Lg Silvia

Anke hat gesagt…

Petra deinen Voegeln geht es aber gut. Die Futterstelle sieht so schoen aus, hast du wirklich sehr schoen hergerichtet.

Netty hat gesagt…

Ich finde Deine Futterstelle für die Piepmätze sehr schön! Da würde ich gerne hinfliegen, wenn ich ein Vöglein wär`.

Auch ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüße gen Norden!

Netty

Rosenfee hat gesagt…

Wenn ich ein Vöglein wär´ flög´ ich zu dir...das sieht sehr hübsch aus,dein Vogel Restaurant!
Und die Idee,Sonntags einen schönen Spruch zu posten gefällt mir...feine Idee
Liebe Sonntagsgrüsse
Patricia

Lunacy hat gesagt…

Sehr schön, da freuen sich die Vögel. Auch wir füttern sie, die kleinen Piepmätze.
LG
Anja

Andrea K. hat gesagt…

Sehr liebevoll ist dein Futterplatz. So lecker zubereitet wird wohl kein Vögelchen das Futter verschmähen.

LG
Andrea

tinassoeckchen hat gesagt…

ach habens die Vöglein bei Petra gut....das sieht so schön aus und romatisch, das Richtige für die Vogelhochzeit....

liebe Grüße
Tina

Barbara hat gesagt…

Beautiful. Great how Blogger now lets me read blogs in other languages.