Freitag, 12. Juli 2013

heute mal etwas ganz

 anderes.
ich lese gern, ich lese viel,
aber nur ganz selten
stelle ich euch hier ein buch vor.

dieses hier
habe ich fast in einem "rutsch"
durchgelesen.


nicht weil ich in allen passagen
"mitgehen" konnte,
ich war einfach nur neugierig darauf,
wie es weiterging.
ich kenne zu wenig französische kinder,
um beurteilen zu können, ob alles
im buch geschriebene stimmt,
es ist aber sehr interessant und regt zum weiterdenken an.

neugierig geworden?
hier der klappentext:

als pamela druckerman in paris ein kind zur welt bringt, stellt sie bald fest, dass sich französische kinder ganz anders verhalten als ihre eigene tochter. viele babys schlafen schon mit zwei, drei monaten durch. kleinkinder bleiben ruhig am tisch sitzen, essen, was ihnen vorgesetzt wird, und bekommen im supermarkt keine tobsuchtsanfälle. trotzdem sind französische kinder genauso ausgelassen, neugierig und kreativ wie andere kinder. sie können sich bloß besser benehmen. und noch etwas fällt druckerman auf: französinnen sind auch mit kindern immer sexy und gelassen. es ist überhaupt nicht en vogue, als frisch gebackene maman dauergestresst zu sein und kein eigenes leben mehr zu haben. doch wie schafft es ein ganzes land, kinder zu braven schläfern und guten essern zu machen und dabei völlig entspannt zu bleiben? mit laptop in der windeltasche macht sich pamela druckerman auf, um hinter die geheimnisse der französischen erziehung zu kommen.

wie ihr lest, ist schon der klappentext ein wenig provokant. aber das lesen lohnt sich.

india knight von der  sunday times schreibt dazu: "Faszinierend, fesselnd und voller Humor! Endlich eine Gegenstimme zu den gängigen Erziehungsweisheiten. danach wollte ich sofort nach paris ziehen."

bisher gibt es das buch nur als gebundene ausgabe. aber mit 17,95 Euro hat es immer noch einen annehmbaren preis, so dass es mit taschenbüchern gut mithalten kann.

Kommentare:

bea's blog hat gesagt…

Intressant - vielen Dank für den Vorschlag!
༺°༻
Beatrice

strick-blume hat gesagt…

Hört sich gut an!
LG
Ariane

Stickenundmehr hat gesagt…

Liebe Petra,
vielen Dank für deinen Tip.
Liebe Grüße
Bianca

Grace Amaury hat gesagt…

Als gebürtige Französin die auch auch ihre ganze Kindheit in Frankreich verbracht hat, finde ich dieses Buch wirklich höchst interessant! :) Das mit "Kleinkinder bleiben ruhig am Tisch sitzen, essen, was ihnen vorgesetzt wird" kann ich schon mal aus eigener Erfahrung bestätigen, auch wenn das natürlich nicht immer freiwillig geschieht ;)
Jedenfalls vielen Dank für den Tip, ich werde in nächster Zeit nach dem Buch Ausschau halten! :)