Sonntag, 4. Januar 2015

der januar wird

der monat, in dem ich
viele meiner reste verstricken werde.
angefangen habe ich mit
puschen.


filzpuschen sind
schnell gestrickt. nur das filzen in
der maschine dauert bei mir
immer einige waschgänge,
da ich mich nicht traue, bei 60 grad zu filzen.

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Die sehen hübsch aus! Ich habe zu Weihnachten welche gestrickt und sie beim Waschen fast zu klein gefilzt. Also ist deine Vorsicht nicht falsch ;-). Vielleicht sollte ich mal ein paar auf Vorrat stricken. Mein Sohn schrubbelt sie regelmäßig durch.
Liebe Neujahrsgrüße schickt dir
Claudia

Bettina hat gesagt…

die sehen richtig toll aus
LG Bettina

Hannah hat gesagt…

Was für tolle Farben!
Liebe Grüße
Hannah

Bella - herzensüß hat gesagt…

Solche Puschen sind eine gute Idee...ich habe auch noch eine Menge Filzwollweste hier liegen...ich schreibe das mal auf meine ist!!!

Liebe Grüße Bella

Netty hat gesagt…

Ein frohes, Neues Jahr wünsche ich dir, liebe Petra!

Deine neuen Puschen sehen richtig Klasse aus und ja, du hast Recht, schnell gestrickt sind sie allemal.
Aber du brauchst wirklich keine Angst haben, sie bei 60° in die Wama zu stecken. Da klappt wunderbar. Ich mache das auch. Wichtig ist nur, dass man entweder Tennisbälle oder ein großes Handtuch mit hineingibt. Manchmal nehm ich sogar beides. Bisher haben die Schuhe immer die richtige Größe gehabt.

Liebe Sonntagsgrüße schickt dir
Netty

Sinchen hat gesagt…

Einen schönen Start in das neue Jahr hast du dir da ausgesucht:)
Filze ruhig bei 60 Grad in der Waschmaschine! Das Geheimnis ist ja die Reibung (ich filze immer zusammen mit Frotteehandtüchern). Beim Wollefärben legt man die Schafwollstränge auch in fast kochendes (!) Wasser....
Aber ich verstehe dein Gefühl!
Beste Grüße
Sinchen

Gabi´s Wollsucht hat gesagt…

die sind ricthig toll geworden, muss ich doch auchmal probieren.
Ich hätte nicht die Angst vor dem waschen nein ich hätte Angst das ich sie von vornherein schon zu klein stricke und sie dann einem Baby passen.
Liebe Grüße
Gabi