Sonntag, 1. Februar 2015

die letzten januar socken

will ich auch
noch festhalten. 


wolle aus vaterstetten von moni
verbrauch wieder ca. 60 g

den rest habe ich wie immer?
gleich verarbeitet
zu diesen socken


beim durchstöbern meiner
sockenwollrestekiste ist mir noch ein
ziemlich schwerer rest in die hände
gefallen.


eigentlich hätte ich aus diesem rest 
ein ganzes paar socken stricken 
können, aber der farbverlauf war mir 
zu "brav", so dass ich zusätzlich
zu einem uni-knäuel 
gegriffen habe.

der februar wird kein sockenmonat. 
ich glaube, ich häkel mal wieder verstärkt
oder quäle meine sticki.

euch einen wunderschönen sonntag.

Kommentare:

strickausspoeck hat gesagt…

...........tolle Socken. Deine Resteverwertung gibt viele Anstösse, sie gefällt mir so sehr!
Aber wer ist Moni aus Vaterstetten, die so eine tolle Wolle färbt??????

Liebe Grüsse traudel

Clumsy hat gesagt…

Tolle Socken sind das geworden!
Ich mag die Kombination mit den Unifarbenen!

LG
Claudia

strick-blume hat gesagt…

Also diese Socken hätten alle meinen Farbgeschmack!!!!!!!!
LG Ariane

Fräulein Smilla hat gesagt…

Tolle Socken...
aber mal dumm gefragt, wie reichen 60g? Meinst du für einen oder für ein Paar...und wie ist die Lauflänge...?
LG Smilla

Alice hat gesagt…

Oh, wieder ein Paar schöner als das andere! Sehr bewundernswert, dass Du die Reste auch gleich immer verarbeitest - bei mir sammeln sich die immer in einem eigenen Karton - und es werden immer mehr und mehr ...
LG,
Alice